Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge: Heilsarmee ist Partnerin der Stadt

Geht es um die Aufnahme von Flüchtlingen, hat sich die Stadt Langenthal an der Heilsarmee zu orientieren. Dies geht aus einer Antwort des Gemeinderats hervor.

Sollten Langenthal Flüchtlinge zugewiesen werden, wäre die Heilsarmee für sie zuständig.
Sollten Langenthal Flüchtlinge zugewiesen werden, wäre die Heilsarmee für sie zuständig.
AP

Aus aktuellem Anlass interessierte sich SP-Stadträtin Therese Grädel-Fankhauser dafür, welches Konzept Langenthal im Zusammenhang mit der Aufnahme von Flüchtlingen verfolgt. Sie fragte in einer Interpellation, was überhaupt gemacht werde und ob es ein Konzept gebe.

Ein solches bestehe durchaus, lässt der Gemeinderat in seiner schriftlichen Antwort wissen. Diese liegt den aktuellen Stadtratsunterlagen bei. Allerdings bestehe das Konzept nicht auf kommunaler, sondern auf kantonaler und auf Bundesebene. Dort sei auch geregelt, welche Organisation im Fall einer Zuteilung von Asylsuchenden für die Stadt zuständig wäre.

Für Langenthal und den Oberaargau sei dies die Heilsarmee, schreibt der Gemeinderat. Diese Organisation würde im Ernstfall unter Aufsicht des Amts für Migration und Personenstand die zugewiesenen Asylsuchenden betreuen.

«Befriedigende Kontakte»

Die Kontakte zur Heilsarmee beschränken sich «in aller Regel auf die gesetzlich vorgegebenen Zuständigkeiten und können als befriedigend bezeichnet werden», lässt der Gemeinderat wissen. Er beantwortet damit die Frage Grädels, wie die Zusammenarbeit mit dem Kanton sei.

Aktiver als nötig will die Stadt bezüglich Flüchtlingen nicht werden. Auf Grädels Frage, ob der Gemeinderat noch mehr zu tun gedenke, antwortet er: «Für die Ausarbeitung von ergänzenden, kommunalen Konzepten sieht der Gemeinderat aus aktueller Sicht keine Veranlassung.»

BZ/paj

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch