Zum Hauptinhalt springen

Frau aus steilem Gelände gerettet

Polizei, Feuerwehr und Sanität haben am Samstagabend in Mühleberg eine Frau aus steilem und unwegsamem Gelände gerettet. Sie wurde nach der Bergung ins Spital gebracht.

Am Samstag um 19.50 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach aus einem bewaldeten Abhang unterhalb der Wehrstrasse in Mühleberg Hilferufe zu hören seien. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort im sehr steilen und unwegsamen Abhang, zirka 75 Meter unterhalb der Strasse, eine Frau lokalisieren, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Gemäss ersten Erkenntnissen war sie bereits im Verlauf des Nachmittags den Hang hinuntergestürzt.

Für die Bergung wurden die Feuerwehr und die Sanität beigezogen. Aufgrund des schwer zugänglichen Geländes erweis sich aber laut Mitteilung eine Rettung von der Wehrstrasse her als nicht möglich. Ebenso musste eine Longline-Bergung mit einem Helikopter der Rega angesichts der Wetterlage und der fortschreitenden Dunkelheit abgebrochen werden.

Auf Boot abgeseilt

Den Einsatzkräften gelang es schliesslich, die Frau zu sichern und mit einem Rettungsbrett aus dem Hang auf ein Boot der Seepolizei der Kantonspolizei Bern abzuseilen. Mit diesem wurde sie laut Mitteilung zur bereitstehenden Ambulanz und zur Kontrolle ins Spital gebracht. Für die Dauer der Bergung musste die Wehrstrasse bis gegen Mitternacht gesperrt werden.

Abklärungen zum genauen Unfallhergang sind im Gang.

pd/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch