Zum Hauptinhalt springen

Frau kommt bei Autounfall ums Leben

Eine Autolenkerin ist am Sonntagabend bei einem Unfall in Mühlethurnen ums Leben gekommen. Die 61-jährige Frau erlag ihren Verletzungen trotz Rettungsversuchen noch am Unfallort. Der Lenker des zweiten beteiligten Fahrzeuges blieb unverletzt.

Die aus der Region stammende Lenkerin fuhr am 3. April 2011 gegen 20.30 Uhr auf der Dorfstrasse von Kirchenthurnen in Richtung Mühlethurnen. Im Zentrum von Mühlethurnen geriet die 61-jährige Frau aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Im Auto eingeklemmt

Wie die Kantonspolizei Bern am Montag mitteilte, wurde die Frau beim Unfall im Auto eingeklemmt und musste von den Rettungskräften geborgen worden. Trotz Rettungsversuchen erlag die Frau noch am Unfallort ihren Verletzungen. Der Lenker des zweiten beteiligten Fahrzeuges blieb unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen. Die Dorfstrasse musste zur Bergung und zur Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt werden. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch