Zum Hauptinhalt springen

Gaswerk-Areal: Testplanung bis Sommer 2014

Der Berner Gemeinderat hat einer Testplanung für das Gaswerkareal zugestimmt. Möglicherweise gibt es dort kein neues Schulhaus. Stattdessen soll die Marzili-Schule erweitert werden.

«Mehrheitlich Wohnnutzung»: Auf dem Gaswerkareal könnten rund 200 Wohnungen entstehen.
«Mehrheitlich Wohnnutzung»: Auf dem Gaswerkareal könnten rund 200 Wohnungen entstehen.
Christian Pfander

Es geht vorwärts auf dem städtischen Gaswerkareal. Letzte Woche hat der Gemeinderat den Schlussbericht «Workshop-Verfahren Altes Gaswerkareal» zur Kenntnis genommen, der nach Workshops zwischen Herbst 2012 und Frühjahr 2013 entstanden war. Und er hat die Zustimmung für eine Testplanung erteilt, wie Stadtplaner Mark Werren bestätigt. Die Federführung dafür liegt wie seit längerem bekannt beim Unternehmen Losinger Marazzi und bei der Landbesitzerin Energie Wasser Bern (EWB). Die Stadt wiederum ist im Lenkungsausschuss vertreten. Unter anderem mit Stadtplaner Werren, Liegenschaftsverwalter Fernand Raval und dem zukünftigen Stadtbaumeister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.