Zum Hauptinhalt springen

Gefährliche Manöver im Belpmoos

Auf kleinen Flughäfen wie Belp oder auf Flugfeldern wie in Thun kommt es regelmässig zu Pistenverwechslungen. Mancher Pilot kann die Graspiste nicht vom Rollweg unterscheiden. Nun wurde der Rasen gemäht.

Nicht immer scheint auf kleinen Flughäfen klar zu sein, wo die Piste verläuft und wo der Rollweg beginnt. Wie die «SonntagsZeitung» berichtet, ereigneten sich diesen Sommer auf dem Berner Flugplatz drei Vorfälle, bei denen Piloten den sogenannten Taxiway mit der Piste verwechselten. Die Zeitung schildert ein Ereignis im August, als ein Kleinflugzeug anstatt auf der Graspiste auf dem Rollweg landete. Laut dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) unterlaufe dieses Malheur nicht nur ortsunkundigen Piloten.

Das Bazl wurde darum aktiv. Gemeinsam mit den Flughafenbetreibern soll das Problem entschärft werden. Etwa seien die Pistenmarkierungen vom eingewachsenen Gras befreit worden, damit die Markierungen für Piloten besser sichtbar seien, sagte Mathias Gantenbein, Geschäftsführer des Flughafens. Ausserdem würden im Frühjahr die Ränder der Landebahn besser gekennzeichnet, um sie gegen den Rollweg abzugrenzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.