Zum Hauptinhalt springen

Glimmbrand: Mehrfamilienhaus evakuiert

In Kirchlindach kam es am Sonntagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus zu zwei Glimmbränden. Die Mieter des Hauses mussten evakuiert werden.

In einem Mehrfamilienhaus in Kirchlindach ist es am Sonntag zu zwei Glimmbränden gekommen. Die betroffene Wohnung im Dachstock ist derzeit nicht bewohnbar.

Entdeckt wurde der Brand aufgrund der starken Rauchentwicklung. Die gegen 1.20 Uhr ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Kirchlindach und der Berufsfeuerwehr Bern lokalisierten den Brandherd schliesslich im Zwischenboden des obersten Stockwerks des Mehrfamilienhauses an der Lindachstrasse.

Um den Glimmbrand zu löschen, mussten Teile des Dachs entfernt werden. Gegen 14.30 Uhr entdeckte eine Brandwache der Feuerwehr ein erneutes Aufglimmen des Brandherds. Dieses Feuer konnte in der Folge rasch gelöscht werden.

Verletzt wurde niemand. Die Mieter der betroffenen Wohnungen mussten jedoch vorübergehend umziehen. Zur Ursache des Glimmbrandes wurden Ermittlungen aufgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch