Zum Hauptinhalt springen

Glückspilz knackt Millionenjackpot im Casino Bern

Am Mittwoch, kurz vor 21 Uhr, gewann ein Gast im Grand Casino Bern den Swiss Jackpot, in Höhe von 1'116'739 Franken.

An diesem Spielautomaten knackte der Mann gestern Abend den Jackpot.
An diesem Spielautomaten knackte der Mann gestern Abend den Jackpot.
zvg

Bei der Präsentation der Jahresrechnung gab Gemeinderat und Finanzdirektor Michael Aebersold letzte Woche bekannt, dass zwei Stadtberner 2017 zu Lottomillionären geworden sind. Nun ist am Mittwochabend in Bern wieder ein Glückspilz auf einen Schlag zum Millionär geworden.

Ein Gast knackte im Grand Casino Bern den Swiss Jackpot in Höhe von 1'116'739 Franken. Den Casino-Betreibern gab er im Nachhinein an, dass er zuerst gar nicht an diesem Automaten habe spielen wollen. Sein Lieblingsautomat sei besetzt gewesen, deshalb habe er ausweichen müssen.

Dass der Swiss Jackpot in Bern geknackt wird, ist nicht selbstverständlich. Auch in den Casinos von Baden, Basel, Lugano, Luzern, St. Gallen und Zürich kann der Jackpot gewonnen werden.

Im Gegensatz zu den beiden Lottogewinnern muss der Casino-Glückspilz seine Million nicht mit dem Fiskus teilen. Casino-Gewinne sind in der Schweiz steuerfrei. Die Schweizer Spielbanken bezahlen eine Spielbankenabgabe an den Staat, welche rund 50 Prozent des Bruttospielertrages entspricht. Die Spielbankenabgabe – rund 400 Millionen Franken pro Jahr – fliesst in die AHV und die Standortkantone der Casinos.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch