Zum Hauptinhalt springen

Grossbrand in der alten Kambly-Fabrik

In der alten Kambly-Fabrik an der Zeughausgasse in Lyss kam es in der Nacht auf Dienstag zu einem Grossbrand. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

An der Zeughausstrasse in Lyss kam es am Montagabend zu einem Grossbrand. Video: Leserreporter «20 Minuten»

Ein Grossbrand verwüstete in der Nacht auf Dienstag das leerstehende Gebäude der alten Kambly-Fabrik an der Zeughausstrasse in Lyss. Der Brand brach kurz nach Mitternacht aus, wie die Kantonspolizei Bern am Dienstagmorgen mitteilte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Obergeschoss des Gebäudes bereits in Vollbrand. Den 40 Angehörigen der Feuerwehr Lyss gelang es, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen und in der Folge zu löschen. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass das Fabrikgebäude weitgehend zerstört wurde.

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde eine Brandwache erstellt. Verletzt wurde beim Brand niemand. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Bern eine vorsorglich aufgebotene Ambulanz sowie ein Vertreter des Polizeiinspektorats Lyss und der Energie Seeland AG.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 032 324 85 31 zu melden.

Auf dem Industrieareal produzierte die Firma Kambly jahrzehntelang Gebäck und Biscuits aller Art. Im Frühjahr 2013 zentralisierte Kambly die Werke in Trubschachen. Auf dem Areal in Lyss ist eine Wohnüberbauung geplant.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch