Zum Hauptinhalt springen

Gurtenbahn versprayt

Über Nacht wurde die Gurtenbahn verunstaltet. Stückweise, ohne damit den Betrieb zu stören, wurde das Graffiti am Donnerstagmorgen entfernt.

lub/cla
So sah die verschmierte Gurtenbahn am Donnerstagmorgen aus.
So sah die verschmierte Gurtenbahn am Donnerstagmorgen aus.
facebook.com/matthias.kuratli

Als am Donnerstagmorgen die Besucher des Gurtenfestivals bei der Talstation der Gurtenbahn eintrafen, schauten einige wohl nicht schlecht. Zwischen 1 und 5 Uhr hatten ein oder mehrere Sprayer die Bahn als Leinwand für ihre Schmierereien verwendet, zum Missfallen der Betreibenden.

«Natürlich ist es ärgerlich und unnötig, doch glücklicherweise konnten wir die Graffiti rasch beseitigen», sagt Betriebsleiter Bernhard Schmocker. Nur eine Seite der Bahn war betroffen.

«Gegen die Täter werden wir Anzeige erstatten», so Schmocker. In den letzten Tagen sei bereits in der Umgebung der Gurtenbahn gesprayt worden. Der Vorfall habe sich damit womöglich ankündigt, mutmasst Schmocker.

In mehreren Etappen wurde das Bähnli am Donnerstagmorgen in der Talstation von der Schmiererei befreit. Der Bahnbetrieb konnte so aufrecht erhalten werden. Die Putzkosten belaufen sich auf einen vierstelligen Betrag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch