Zum Hauptinhalt springen

Gut, aber ziemlich brutal

Der im Jahr 1995 gedrehte Film handelt hauptsächlich von unserem Thema Drogen und ist eine wahre Geschichte.

Jim Carroll (Leonardo DiCaprio) wird schon in jungen Jahren drogenabhängig. Bevor er süchtig wird, ist er ein guter Schüler und ein begabter Basketballspieler. Zuerst sind es nur Jugendstreiche, danach wird es immer ernster, und er fängt an, sich Heroin zu spritzen. Weil er immer high nach Hause kommt, schmeisst ihn die Mutter aus dem Haus. Er wäre im Schnee erfroren, doch ein alter Freund rettet ihn. Dieser hilft ihm, einen Entzug zu machen. Danach wird er ein erfolgreicher Poet.

Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben. Wir finden jedoch, dass er erst ab 16 Jahren freigegeben sein sollte, da der Film von Gewalt, Sex und Drogen handelt. Beispielsweise bietet ihm sein Basketballtrainer Geld für Sex an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.