Zum Hauptinhalt springen

Helikopter bei Landung beschädigt

Am Samstagnachmittag ist in Belpberg (Gemeinde Belp) ein Helikopter bei einem Landemanöver beschädigt worden. Der Pilot und die drei Passagiere blieben unverletzt.

Dieser Helikopter wurde beim Landemanöver beschädigt.
Dieser Helikopter wurde beim Landemanöver beschädigt.
zvg/Kantonspolizei Bern

Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr führte ein Pilot in Belpberg (Gemeinde Belp) mit einem Helikopter ein Landemanöver durch. Gemäss ersten Erkenntnissen geriet die Maschine beim Aufsetzen auf der schneebedeckten Wiese aus noch zu klärenden Gründen ins Rutschen und wurde instabil.

Infolge der harten Landung wurde der Helikopter beschädigt. Wie die Kantonspolizei Bern am Sonntagmittag berichtete, blieben der Pilot und seine drei Passagiere unverletzt.

Der Helikopter musste abtransportiert werden. Die Kantonspolizei Bern und die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) haben Untersuchungen zum genauen Unfallhergang und dessen Ursache aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch