Zum Hauptinhalt springen

Hunderte trauern um den kleinen Aharan

Am Mittwoch hat die Familie den achtjährigen Aharan Krishnasamy in Bolligen zu Grabe getragen. Zuvor fand im Berner Bremgartenfriedhof eine grosse Trauerfeier mit tamilischen Verwandten aus der ganzen Welt statt.

An dieser Stelle im Kappelisacker starb Aharan am 2. November.
An dieser Stelle im Kappelisacker starb Aharan am 2. November.
Stefan Anderegg

Die Solidarität unter den Tamilen ist gross. Bereits am Tag nach dem Tod von Aharan Krishnasamy reisten Verwandte aus Sri Lanka nach Ittigen, um der Familie beizustehen. Am Mittwoch nun waren es mehr als tausend Angehörige und Bekannte aus der ganzen Welt, die den Knaben verabschiedet haben. Die Trauerfeier fand im Berner Bremgartenfriedhof statt. Während der gut zweistündigen Zeremonie in der Kappelle lag Aharan aufgebahrt vor der Trauergemeinde. In seinem Arm lag sein Lieblingsplüschtier, ein silberner Löwe. Neben ihm wurden Fotos und Filme an die Wand projiziert – Momentaufnahmen aus seinem kurzen Leben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.