Zum Hauptinhalt springen

Ihre Knochenarbeit wurde ausgezeichnet

Regina Hostettlers kopierte Fossilien wirken täuschend echt. Als erste Frau wurde die Bernerin nun von der Paläontologischen Gesellschaft Schweiz ausgezeichnet.

Regina Hostettler zeigt die täuschend echte Kopie eines Pelagosaurus typus, des in Deutschland entdeckten fossilen Urkrokodils.
Regina Hostettler zeigt die täuschend echte Kopie eines Pelagosaurus typus, des in Deutschland entdeckten fossilen Urkrokodils.
Stefan Anderegg

Vor 10 Jahren entdeckte Regina Hostettler bei einer Grabung in Süddeutschland erstmals den Schädel eines Ichthyosaurus, die fossilen Überreste einer 200 Millionen Jahre alten Echse. «Das war wahnsinnig», schwärmt sie heute noch, «wenn man so etwas aus dem Schiefer holt, ist man der erste Mensch, der das sieht.» Regina Hostettler ist zwar keine Paläontologin, aber sie begleitet ihren Mann, den Paläontologen Bernhard Hostettler, seit 30 Jahren zu Grabungen und Bergungen von Sauriern und anderen Spezies der Fauna und Flora.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.