Zum Hauptinhalt springen

Im Kursaal: Fritierpfanne fing Feuer

Am Sonntagnachmittag hat in einer Küche des Grand Casino Kursaal eine Fritierpfanne Feuer gefangen. Die Feuerwehr brachte das Brandgut ins Freie, wo es gelöscht werden konnte. Die Küchenmannschaft wurde zur Kontrolle ins Spital geführt.

Im Grand Casino Kursaal fing am Sonntagnachmittag eine überhitzte Fritierpfanne Feuer.
Im Grand Casino Kursaal fing am Sonntagnachmittag eine überhitzte Fritierpfanne Feuer.
Walter Pfäffli

Eine stark überhitzte Fritierpfanne war in Brand geraten und konnte von der Küchenmannschaft nicht mehr selbst gelöscht werden. Die ausgerückten Feuerwehrmänner kühlten das stark überhitzte Öl, brachten die Pfanne ins Freie und löschten das Brandgut anschliessend kontrolliert ab. Dies berichtete die Berufsfeuerwehr der Stadt Bern am Sonntag.

Hustenreiz wegen starker Rauchentwicklung

Das brennende Öl hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt, und obschon die Angestellten zuerst bestätigt hatten, dass niemand verletzt worden sei, klagten sie später über Hustenreiz. Sechs Personen wurden sodann zur ärztlichen Kontrolle ins Spital geführt. Der Schaden dürfte mehrere tausend Franken betragen. Im Einsatz standen 15 Feuerwehrmänner und eine Patrouille der Kantonspolizei Bern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch