Zum Hauptinhalt springen

In jeder zweiten Wohnung lebt nur eine Person

In 45 Prozent der Stadtberner Haushalte lebt nur eine Person. Das zeigt die gestern veröffentlichte Haushaltsstatistik der Stadt Bern. Die meisten Einpersonenhaushalte befinden sich in der Innenstadt.

Knapp ein Viertel der Stadtbernerinnen und -berner lebt alleine in einer Wohnung, ein Drittel wohnt in Familienhaushalten. Im durchschnittlichen Stadtberner Haushalt leben 1,98 Personen. Zu diesen Schlüssen kommt die erste registerbasierte Haushaltsstatistik der Stadt Bern, die gestern veröffentlicht wurde. Dabei rechnen die Statistikdienste mit Zahlen von Ende 2012.

Insgesamt gibt es in Bern 66740 Haushalte. Davon sind 45 Prozent Einpersonenhaushalte, 19 Prozent Familienhaushalte, 15 Prozent Paarhaushalte ohne Kinder und 21 Prozent übrige Mehrpersonenhaushalte. Die Familie ist dabei als Zweigenerationenbeziehung definiert. Es spielt keine Rolle, wie alt das Kind ist. Bei den übrigen Mehrpersonenhaushalten handelt es sich um Wohngemeinschaften und junge, unverheiratete Paare ohne Kinder. Gut die Hälfte von ihnen ist zwischen 22- und 33-jährig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.