Zum Hauptinhalt springen

Telefon abgehört – drei Männer sitzen in Haft

Über ein Jahr nachdem das Hotel Kaiseregg in Plaffeien abgebrannt war, hat die Polizei drei Männer festgenommen. Neben dem mutmasslichen Brandstifter und Anstifter sitzt auch der Gebäudebesitzer in U-Haft.

Das Hotel Kaiseregg war nicht zu retten: In der Nacht auf den 19.1.2015 zerstörte ein Brand den leer stehenden Gasthof in Plaffeien.
Das Hotel Kaiseregg war nicht zu retten: In der Nacht auf den 19.1.2015 zerstörte ein Brand den leer stehenden Gasthof in Plaffeien.
Kapo Freiburg
Die Löscharbeiten formten eine skurrile Kulisse: Am Tag danach sah das ausgebrannte Gebäude aus wie eine unwirkliche Eisskulptur.
Die Löscharbeiten formten eine skurrile Kulisse: Am Tag danach sah das ausgebrannte Gebäude aus wie eine unwirkliche Eisskulptur.
Kapo Freiburg
Seit rund acht Jahren stand der Gastbetrieb leer und es wurde ein neuer Investor gesucht.
Seit rund acht Jahren stand der Gastbetrieb leer und es wurde ein neuer Investor gesucht.
FN/Corinne Aeberhard
1 / 6

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Freiburger Kantonspolizei den mutmasslichen Urheber des Brandes, bei dem das Hotel Kaiseregg in Plaffeien in der Nacht auf den 19. ?Januar 2015 komplett niedergebrannt war, festgenommen. Wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Freiburg am Mittwoch mitteilte, sitzt der Verdächtige bereits seit Februar in Untersuchungshaft. Im Verlaufe seiner Einvernahme habe der 33-jährige Freiburger gestanden, das Feuer im Auftrag einer Drittperson gelegt zu haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.