Kikis Universum: Vom Hockey zum Hardrock

Er war Hockeygoalie bei Biel, Ajoie und Rapperswil. Mit 27 Jahren trat er zurück, um für die und von der Musik zu leben. Es klappte. Kiki Crétin (42) spielt am Freitag mit seiner Band Silver Dust am Greenfield Festival in Interlaken.

Silver Dust mit dem Song «My Heart Is My Savior». Quelle: Youtube.com/<a href="https://www.youtube.com/channel/UC13uzbii3CHBaZy71bV-iew" target="_blank">SILVERDUSTRockTV</a>

In der Eishockeyszene gab es viele, die ihn Träumer nannten. In den 1990er-Jahren war Christian Crétin Torhüter auf höchstem Niveau. Er spielte neun Saisons in der NLA und in der NLB, bei Ajoie, Biel und Rapperswil. Er stieg mit Ajoie in die NLA auf, er stand mit Biel im NLB-Final. Mit 27 Jahren hörte Crétin mit dem Hockey auf. Er wollte ganz für seine und von seiner Leidenschaft leben. Der Musik.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...