Zum Hauptinhalt springen

Köniz fürchtet die Zukunft ohne Zieglerspital

Wird sich mit dem Ende des Zieglerspitals die Gesundheitsversorgung für Köniz verschlechtern? Das fragen sich viele – doch die Verantwortlichen beschwichtigen.

Das Zieglerspital ist noch bis Ende September offen. Wie es dann mit der Notfallversorgung weitergeht, ist noch offen.
Das Zieglerspital ist noch bis Ende September offen. Wie es dann mit der Notfallversorgung weitergeht, ist noch offen.
Susanne Keller
«Das Thema beschäftigt die Leute sehr», so der Könizer Gemeindepräsident Ueli Studer (SVP). Vor diesem Hintergrund wäre er von den Spitalverantwortlichen gerne vorgängig über den Entscheid informiert worden.  (Archivbild)
«Das Thema beschäftigt die Leute sehr», so der Könizer Gemeindepräsident Ueli Studer (SVP). Vor diesem Hintergrund wäre er von den Spitalverantwortlichen gerne vorgängig über den Entscheid informiert worden. (Archivbild)
Urs Baumann
«Wir stehen zu unserer Verpflichtung und werden den Notfalldienst  auf alle Fälle aufrechterhalten», versichert Rainer Felber, der die praktizierenden Ärzte-Kollegen in Köniz vertritt.
«Wir stehen zu unserer Verpflichtung und werden den Notfalldienst auf alle Fälle aufrechterhalten», versichert Rainer Felber, der die praktizierenden Ärzte-Kollegen in Köniz vertritt.
zvg
1 / 4

Mit dieser Botschaft haben die Verantwortlichen von Spital Netz Bern und Inselspital Ende letzter Woche selbst die Behörden überrascht. Zumindest in Köniz war es so, und das, obwohl die Folgen in der südlichen Vorortsgemeinde sehr direkt zu spüren sein werden: Nach einem langen Hin und Her steht nun fest, dass das Zieglerspital Ende September zugehen wird. Definitiv.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.