Zum Hauptinhalt springen

Köniz: Klares Ja zur Umzonung

Die Könizer Stimmberechtigten haben alle drei Abstimmungsvorlagen deutlich gutgeheissen. Mit dem Ja zur Nutzungsplanänderung in Oberwangen wird die Grundlage für den Umzug der Holzbaufirma Mosimann nach Oberwangen geschaffen.

Ob das Wangental vermehrt industriell genutzt werden soll, war in Köniz umstritten. (adi)
Ob das Wangental vermehrt industriell genutzt werden soll, war in Köniz umstritten. (adi)

Mit 7174 Ja zu 1669 Nein haben die Könizer Stimmberechtigten die Änderung des Nutzungsplans Teilgebiet Oberwangen mit einem Ja-Anteil von 81 Prozent klar gutgeheissen. Auf einer Parzelle an der Freiburgstrasse will die Firma Mosimann Holzbau AG ein neues Holzbau-Kompetenzzentrum realisieren. Mit der Realisierung des Zentrums können 30 Arbeitsplätze in der Gemeinde erhalten und 50 weitere geschaffen werden.

Auch die beiden Vorlagen im Zusammenhang mit der Regionalkonferenz Bern-Mittelland haben die Könizer genehmigt: So haben sich die Stimmberechtigten dafür ausgesprochen, dass das Gemeindeparlament über die Übertragung von zusätzlichen Aufgaben an die Regionalkonferenz entscheidet (6762 Ja zu 1976 Nein). Das Gemeindeparlament soll auch über die Einreichung von Behördenreferenden und -initiativen an die Regionalkonferenz beschliessen (6897 Ja zu 1844 Nein). Die Stimmbeteiligung lag bei bei 38,3 Prozent. (pd/hus)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch