Zum Hauptinhalt springen

Thömus besänftigt den Bund

Behörden wie Bauherr gehen von einem Durchbruch aus: Thomas Binggeli hat die Gewerbefläche verkleinert und hofft, den Bikepark in Oberried nun endlich bauen zu können.

Thomas Binggeli hat mit einer Beschwerde gegen seinen Bike-Park zu kämpfen. Nun hat die Gemeinde Köniz die Nutzfläche verkleinert.
Thomas Binggeli hat mit einer Beschwerde gegen seinen Bike-Park zu kämpfen. Nun hat die Gemeinde Köniz die Nutzfläche verkleinert.
Andreas Blatter

Beide zeigten sich am Donnerstag erfreut, der Könizer Gemeindepräsident Ueli Studer (SVP) genauso wie Velounternehmer Thomas Binggeli, der Bauherr. Nach jahrelangem Hin und Her sieht es nun so aus, als ob der Bikepark in Oberried bei Niederscherli endlich Realität werden könnte. Eigentlich sollte die Anlage, auf der Binggelis Kunden verschiedene Strecken mit unterschied­licher Ausprägung meistern ­können, schon in Betrieb sein. ­Allein das Vorhaben rief Nachbarn wie Umwelt- und Landschaftsschützer gleichermassen auf den Plan.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.