Zum Hauptinhalt springen

Komik, Magie und Knochen aus Gummi

Der Circus Monti gastiert auf der Berner Allmend. Eine der Hauptattraktionen im aktuellen Programm «Bonjour la vie» ist die französische Kontorsionistin Anaëlle Molinario.

Augen zu und durch. Kontorsionistin Anaëlle Molinario verrenkt sich im Circus Monti bis am 19.Oktober auf der Berner Allmend.
Augen zu und durch. Kontorsionistin Anaëlle Molinario verrenkt sich im Circus Monti bis am 19.Oktober auf der Berner Allmend.
Felix Wey/zvg

Sie lächelt. Sanft und freundlich blickt die 27-jährige Kontorsionistin Anaëlle Molinario aus der Manege des Circus Monti ins Publikum. Die Französin verbiegt ihren zarten Körper derart, dass sie dem Publikum ein ängstliches Zischen entlockt. Manche können kaum hinsehen, andere blicken ungläubig und mit schmerzverzerrter Miene auf die Schlangenfrau. Doch sie lächelt einfach.

Was in der Manege einfach aussieht, ist das Resultat von sechs Jahren harten Trainings. Ähnlich wie die Berner Schlangenfrau Nina Burri hat auch Anaëlle Molinario Kontorsion erst im Erwachsenenalter erlernt. «Als ich in Berlin war, hab ich mir ein Hobby gesucht», erzählt die gelernte Kostümschneiderin. Und da sie schon immer sehr beweglich war, habe sie mal einen Workshop in Kontorsionistik belegt. Und schliesslich wurde das Hobby zum Beruf. Ihre Verrenkungen sind ein Spass, sagt die Pariserin. Auch nach der langen Zirkussaison habe sie keine Beschwerden – ausser manchmal ein bisschen Muskelkater.

Anaëlle Molinario ist eine von vielen Höhepunkten im aktuellen Monti-Programm «Bonjour la vie». Seit gestern entführt der Aargauer Zirkus sein Publikum auf der Berner Allmend in eine Welt voller Akrobatik, Komik und Zauberei. Das Artistenensemble lässt das Universum der heutigen Bohemiens aufleben und erzählt deren Geschichten. Mit einem Lächeln. rah

Der Circus Monti gastiert bis am 19.Oktober auf der Berner Allmend. www.circus-monti.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch