Zum Hauptinhalt springen

Kopfgeld auf Vandalen an SVP-Plakaten

Unbekannte haben auf dem Grundstück des Berner SVP-Stadtrats Henri-Charles Beuchat SVP-Plakate entfernt.

SVP-Stadtrat Henri-Charles Beuchat ist verärgert. Er hat auf Twitter ein Kopfgeld von 1000 Franken auf diejenigen Personen ausgesetzt, welche SVP-Wahlplakate entfernt haben. Beuchat hatte am Montag fünf Plakate an eine Wand auf seinem Grundstück geklebt; am Dienstag waren sie bereits wieder verschwunden.

In seiner Nachricht greift er zum Zweihänder: Er bezeichnet die Täter als «Schweine» und fragt, wie lange man dem «linken Mob» noch zuschauen wolle. «Bis sie einen von uns hängen?», schiebt er nach. Auf Facebook hat die Aktion «Bern gegen rechts» dazu aufgerufen, SVP-Plakate zu zerstören. «Der Wahlkampf einer so hetzerischen, menschenfeindlichen Partei soll erschwert werden, wo es nur geht», heisst es da.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.