Zum Hauptinhalt springen

Krisensitzung im Stadttheater

50 Millionen Franken würde eine allfällige Sanierung des Berner Stadttheaters kosten, meint FDP-Stadtrat Pascal Rub. Grund genug, eine Sondersitzung einzuberufen.

Das Stadttheater Bern muss saniert werden: Die enormen Kosten für eine Modernisierung der Technik auf der Bühne, im Orchestergraben und dem Schnürboden gibt Anlass zum Reden.
Das Stadttheater Bern muss saniert werden: Die enormen Kosten für eine Modernisierung der Technik auf der Bühne, im Orchestergraben und dem Schnürboden gibt Anlass zum Reden.
Adrian Moser

Aus den Medien hat FDP-Stadtrat Pascal Rub erfahren, dass eine allfällige Sanierung des Stadttheaters 50 Millionen Franken verschlingen wird. Gleichzeitig werde ein «jämmerlicher Kleinkrieg» zwischen dem Verwaltungsrat des Stadttheaters, der Leitung, dem Schauspieldirektor und dem Chefdirigenten vom Zaun gerissen, schreibt Rub in einem dringlichen Antrag, den er gestern eingereicht hat. Darin fordert Rub das Stadtratspräsidium auf, noch vor den Sommerferien eine Sondersitzung zum Thema Stadttheater einzuberufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.