Zum Hauptinhalt springen

Kühler Morgen bringt ersten Bodenfrost

Der Herbst hat sich in der Region Bern in der Nacht auf Mittwoch erstmals frostig bemerkbar gemacht. In der zweiten Wochenhälfte wird es aber wieder spätsommerlich warm.

Nach einem frostigen Morgen wird es am Mittwoch wieder freundlicher – jedenfalls bis Samstag.
Nach einem frostigen Morgen wird es am Mittwoch wieder freundlicher – jedenfalls bis Samstag.
Fritz Lehmann

Letzte Woche noch Badelatschen und kurze Ärmel, diese Woche Mützen, Schals und Mäntel: Wie der Wetterdienst «Meteonews» mitteilt, wurde am Mittwochmorgen in der Region Bern verbreitet leichter Bodenfrost gemessen. Eine klare und windstille Nacht brachte der ganzen Schweiz einen frostigen Morgen mit Temperaturen zwischen 0 und 4 Grad.

An drei Stationen sank die Temperatur sogar unter den Gefrierpunkt: In Welschenrohr SO mit -1,4 Grad, in Courtelary BE mit -0,4 Grad und in Ilanz GR mit -0,1. Grad.

Quelle: Meteonews

Die bodennahen Tiefstwerte, welche über Bodenfrost Aufschluss geben, lagen zwischen -3 und 0 Grad. In Bern wurden am Boden -2,5 Grad gemessen.

Am Freitag wieder 22 Grad

Es wird aber wieder wärmer. Der Mittwoch verspricht sonnig zu werden, mit höchstens vereinzelten Schleierwolken. Die Temperaturen dürften sich am Nachmittag um die 20 Grad bewegen. Auch der Donnerstag und Freitag versprechen abgesehen von Frühnebelfeldern und am Freitagnachmittag vermehrten Wolkenfeldern meist sonnig zu werden, bei 20 bis 22 Grad.

Die Nacht auf Samstag hingegen bringt dichtere Wolken und vor allem im Oberland Regengüsse. Die Temperaturen bewegen sich um die 16 Grad bei kräftiger Bise.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch