Zum Hauptinhalt springen

Lichterlöschen auch in der Stadt Bern

Am Samstagabend ist pünktlich um 20.30 Uhr die Beleuchtung wichtiger Gebäude und Strassen in der Stadt Bern für eine Stunde ausgeschaltet worden.

In der Kramgasse gingen die Lichter ebenso aus wie...
In der Kramgasse gingen die Lichter ebenso aus wie...
sny
beim Münster...
beim Münster...
sny
Auch der BKW-Hauptsitz am Viktoriaplatz blieb für eine Stunde im Dunkeln.
Auch der BKW-Hauptsitz am Viktoriaplatz blieb für eine Stunde im Dunkeln.
sny
1 / 4

Die Stadt Bern hat am Samstagabend zwischen 20.30 und 21.30 Uhr die Aussenbeleuchtungen der Heiliggeistkirche, des Zytglogge und des Münsters sowie die Beleuchtung der Kramgasse, Gerechtigkeitsgasse und Junkerngasse ausgeschaltet. Auch das Berner Energieunternehmen BKW machte bei der Aktion mit. Der Hauptsitz am Viktoriaplatz blieb während einer Stunde unbeleuchtet.

Die Aktion erfolgte im Rahmen der weltweiten Aktion Earth Hour, zu welcher Umweltschutzorganisationen wie der WWF aufgerufen hatten. Sie wollen mit ihrer Aktion auf die Dringlichkeit der Klimaschutzes aufmerksam machen.

Die Stadtregierung betont in einer Mitteilung, dass es ihr wichtig sei, dass auch die Stadt Bern, gemeinsam mit vielen anderen Städten ein klares Zeichen für den Klimaschutz setze.

Bei der Aktion dabei sind Grossstädte wie New York, Los Angeles, Paris, Mexiko City, Kapstadt, Tokyo und Peking. Das Empire State Building und der Taj Mahal, das Brandenburger Tor, der Eiffelturm hüllten sich während der Earth Hour 2019 für eine Stunde in Dunkelheit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch