Zum Hauptinhalt springen

Lo & Leduc geben Überraschungs-Gig im Liebefeldpark

Das Überflieger-Duo Lo & Leduc hat die Besucher des Liebefeldparks am Donnerstagabend unter falschem Namen mit einem Überraschungskonzert beglückt - einmal mehr.

Christoph Albrecht
«Bini bi dir» im Liebefeldpark: Lo &amp; Leduc alias «Cartier Malmaison» am Donnerstagabend in Köniz. <i>Video: zvg</i>

Die Ankündigung war bereits verdächtig. Gemäss Programm sollte bei der Konzertreihe Musik im Park ausgerechnet für die Derniere eine unbekannte Gruppe namens «Cartier Malmaison» auftreten. Cartier was? Wer den Namen googlete, stiess auf eine Seite mit Vintage-Sonnenbrillen. Von einer Musikband: keine Spur.

1500 Zuschauer

Am Donnerstagabend wurde das Rätsel schliesslich gelüftet: Hinter dem Namen steckte niemand geringeres als das Überflieger-Duo Lo & Leduc. Die beiden Berner beglückten zusammen mit ihrer Band im Könizer Liebefeldpark mit einem Überraschungsgig das Publikum.

Weit über 1000 Leute versammelten sich am Donnerstagabend im Könizer Liebefeldpark, um Lo & Leduc zuzuhören. Foto: zvg
Weit über 1000 Leute versammelten sich am Donnerstagabend im Könizer Liebefeldpark, um Lo & Leduc zuzuhören. Foto: zvg

Letzteres hatte es wohl geahnt. Kaum wären sonst mehr als 1500 Leute an den Teich im Liebefeldquartier gepilgert. So dürften richtige Fans von Lo & Leduc den vermeintlich geheimnisvollen Namen im Vorfeld durchschaut haben: Cartier Malmaison lautet ein Song der neuen EP, die Ende August rauskommt.

Neues Jahr, anderes Pseudonym

Auch sonst kam das Überraschungskonzert von Lo & Leduc nur so halb überraschend. Nachdem das Duo im Liebefeldpark bereits in den vergangenen drei Jahren unter Fake-Namen Konzerte gab - 2016 als «Tzatziki Pashas», 2017 als «Bulgur & Münze» und 2018 als «Famille Châtelain» - durfte man schon ein bisschen damit rechnen.

Geheimnis-Konzerte von Lo & Leduc haben zudem schon so etwas wie Tradition. Besonders für Furore sorgte ihr Auftritt am Gurtenfestival 2018 - in einem kleinen Zelt abseits der grossen Bühnen. Nachdem damals kurz vor dem Konzert die Runde machte, wer sich hinter den «Rumpelstilzlis» verbirgt, wurde das Zelt richtiggehend überrannt. Im Liebefeld hat man sich auf einen ähnlichen Ansturm vorbereitet. Für das Konzert im Park hat die Gemeinde Köniz extra Verkehrskadetten organisiert.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch