Zum Hauptinhalt springen

Mehrere Häuser wegen Explosionsgefahr evakuiert

Wegen einer erhöhten Konzentration von Treibstoffdämpfen in einer Tiefgarage sind in Bolligen am Samstag mehrere Häuser evakuiert worden.

Benzingeruch in einer Einstellhalle löste die Evakuation aus (Symbolbild).
Benzingeruch in einer Einstellhalle löste die Evakuation aus (Symbolbild).
Markus Hubacher

Gegen 10.50 Uhr am Samstagvormittag wurde der Polizei Benzingeruch in einer Einstellhallte an der Hühnerbühlstrasse in Bolligen gemeldet. Aufgrund der Explosionsgefahr wurde vorsorglich die Evakuation mehrerer umliegender Mehrfamilienhäuser angeordnet, wie die Kantonspolizei Bern in einer Medienmitteilung schreibt. Betroffen waren etwa 30 Personen.

Die Feuerwehr konnte die Tiefgarage inzwischen mit einem mobilen Grosslüfter von den Treibstoffdämpfen befreien. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Defekt an einem abgestellten Fahrzeug die Ursache. Für die Dauer der Arbeiten bliebe die Hühnerbühlstrasse sowie die Quartierzufahrt für jeglichen Verkehr gesperrt.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch