Zum Hauptinhalt springen

Mehrweggeschirr: Die Stadt soll ein Vorbild sein

Ein Postulat verlangt von den städtischen Bädern die Verwendung von Mehrweggeschirr. Während die Stadt dies prüft, fürchten die Restaurant-Pächter Mehraufwand und wehren sich gegen «unsinnige Massnahmen».

Kein Wegwerfgeschirr mehr: Das Restaurant im Marzili-Bad muss auf Mehrweggeschirr umstellen.
Kein Wegwerfgeschirr mehr: Das Restaurant im Marzili-Bad muss auf Mehrweggeschirr umstellen.
Iris Andermatt

Seit über drei Jahren gilt in der Stadt Bern für Veranstaltungen auf öffentlichem Grund die Pflicht zur Verwendung von Mehrweg- und Pfandgeschirr, und seit letztem April dürfen auch Take-away-Anbieter im öffentlichen Raum nicht mehr Wegwerfgeschirr verwenden. Nicht betroffen von dieser Regelung sind die städtischen Bäder, wie «der Bund» letzte Woche berichtete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.