Zum Hauptinhalt springen

Mein Name ist... Schachbrettfalter

In der Rubrik «Mein Name ist ...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt.

Schwarz-weisses Muster: Der Name ist beim Schachbrettfalter Programm.
Schwarz-weisses Muster: Der Name ist beim Schachbrettfalter Programm.
iStock

Fliegen – das mache ich am liebsten. Während meiner Flugphase, in den Sommermonaten von Ende Juni bis August, bin ich stetig in Bewegung. Wenn es nicht zu stark windet, kann ich sogar etliche hundert Meter zurücklegen.

Die Männchen halten während ihrem Flug Ausschau nach frisch aus dem Kokon geschlüpften Weibchen, die sie begatten können. Und uns Damen lockt vor allem der Duft von Flockenblumen und Kratzdisteln.

Zum Inhalt

Mich und meine Flügelpracht – ein schwarz-weisses Muster, das eben an ein Schachbrett erinnert – findet man überall in der Schweiz. In den Bergen, nahe der Städte, an der Aare: Hauptsache, es gibt eine grosszügige, ungemähte Wiese mit vielen Blumen.

Unsere Flugeslust geht so weit, dass wir Weibchen nicht einmal zum Ablegen der Eier landen. Stattdessen werfen wir sie einfach während dem Flug ab. Es handelt sich um richtige Brocken, verglichen mit den Eiern von anderen Schmetterlingen.

Das muss so sein: Grosse Eier bedeuten mehr Energie, welche die Raupen mitnehmen können. Und Energie brauchen unsere Kleinen, da sie direkt nach dem Schlüpfen in den Winterschlaf übergehen - ohne sich vorher noch einmal vollzufressen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch