Zum Hauptinhalt springen

Militärische Ehren in Bern für finnischen Präsidenten

Die Schweiz empfängt heute Dienstag in Bern den finnischen Präsidenten Sauli Niinistö. Der Staatsbesuch dreht sich um Sicherheits- und Europapolitik und wirtschaftliche Fragen.

Der finnische Präsident Sauli Niinistö macht einen zweitägigen Staatsbesuch in der Schweiz.
Der finnische Präsident Sauli Niinistö macht einen zweitägigen Staatsbesuch in der Schweiz.
Keystone

Der Präsident der Republik Finnland kommt auf Einladung des Bundesrats in die Schweiz. Er wird vom Gesamtbundesrat mit militärischen Ehren in Bern empfangen. Traditionsgemäss halten Bundespräsident Ueli Maurer und sein Gast anschliessend Reden in der Wandelhalle des Parlaments.

An den offiziellen Gesprächen unter der Leitung von Bundespräsident Maurer nehmen auch die Bundesräte Didier Burkhalter und Johann Schneider-Ammann sowie Bundesrätin Doris Leuthard teil. Am Abend lädt der Bundesrat zu einem Galadiner.

Am zweiten Besuchstag wird Niinistö von Bundespräsident Maurer in die Kantone Aargau, Zürich sowie in die Innerschweiz geführt. Dort besucht die Delegation eine Katastrophenhilfe-Einheit der Schweizer Armee, ein Wasserenergieprojekt und die Abteilung Raumfahrt der RUAG Space.

SDA/tan

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch