Zum Hauptinhalt springen

Umarmungen gegen den Weihnachtsstress

Am Samstagnachmittag wurden in der Innenstadt Gratis-Umarmungen verteilt. Das Free-Hug-Experiment kam bei vielen Bernern sehr gut an.

Sibylle Hartmann
Leila Oujjat (l.) und Laure Monin verteilten am Samstagnachmittag Gratis-Umarmungen in der Stadt.
Leila Oujjat (l.) und Laure Monin verteilten am Samstagnachmittag Gratis-Umarmungen in der Stadt.
Das Free-Hug-Experiment wurde organisiert von den Social Zebras, einem Berner Lifestyle-Improvement-Club. Von links: Stefan Meier, Sam Friederich und Elias Gehrer.
Das Free-Hug-Experiment wurde organisiert von den Social Zebras, einem Berner Lifestyle-Improvement-Club. Von links: Stefan Meier, Sam Friederich und Elias Gehrer.
Viele Pasannten freuten sich sichtlich über die Gratis-Umarmung.
Viele Pasannten freuten sich sichtlich über die Gratis-Umarmung.
1 / 6

«Ein Umarmung für Sie?», fragt eine junge Frau mit einem Free-Hug-Schild in der Hand eine ältere Damen am Samstagnachmittag in Bern auf der Strasse. Die Frau nimmt das Angebot dankend entgegen und strahlt übers ganze Gesicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen