Zum Hauptinhalt springen

Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall in Rüschegg

Ein Motorradfahrer hat sich am Samstagnachmittag in Rüschegg bei einem Selbstunfall verletzt.

Er rutschte nach einer Bodenwelle weg und stürzte in eine Böschung rund zwanzig Meter unterhalb der Strasse. Der Verunfallte wurde mit der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen.

Zur Bergung des Motorrades sei ein Kran eingesetzt worden, teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntag mit. Der Mann war mit einem weiteren Motorradfahrer von der Unteren Gantrischhütte in Richtung Selibühl unterwegs.

SDA/jzu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch