Nach Unfall: Polizei sucht schwarzen Kombi

Gampelen

Musste der vordere Lenker abrupt bremsen? Am Montag stiessen auf der Autostrasse bei Gampelen zwei Wagen zusammen. Die Polizei ermittelt.

Ein schwarzer Kombi soll beim Einbiegen auf die Autostrasse den Unfall verursacht haben. Bild: Google Street View

Kurz nach 8 Uhr am Montagmorgen ereignete sich auf der Autostrasse H10 ein Auffahrunfall. In Gampelen soll ein schwarzer Kombi in Fahrtrichtung Gals auf die Autostrasse eingebogen sein und einen anderen Autolenker zu einem Bremsmanöver gezwungen haben. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoss mit einem nachfolgenden Wagen.

Das vordere der beiden kollidierten Fahrzeuge kam wegen des Aufpralls von der Strasse ab. Beide Autolenker blieben beim Unfall unverletzt. Der Verkehr wurde während der Unfallarbeiten – die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar – über den Beschleunigungsstreifen geführt.

Die Kantonspolizei Bern sucht nun Zeugen. Insbesondere der Lenker des schwarzen Kombis, der in Richtung Gals weiterfuhr, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 032 344 51 11 zu melden. Gemäss Aussagen dürfte es sich um ein Fahrzeug mit Waadtländer Kontrollschild handeln.

mb/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt