Zum Hauptinhalt springen

Nach Unfall wird der Schulweg zum Thema

Trauer und Bestürzung: Der Tod des achtjährigen Schülers – er wurde auf dem Fussgängerstreifen von einem Lastwagen überfahren – löst Betroffenheit aus. Jetzt wird über die Sicherheit auf dem Schulweg diskutiert.

Blumen und Lichter für das verunfallte Kind: Im Kappelisacker leuchten Kerzen für den Schüler, der von einem Lastwagen erfasst wurde.
Blumen und Lichter für das verunfallte Kind: Im Kappelisacker leuchten Kerzen für den Schüler, der von einem Lastwagen erfasst wurde.
Iris Andermatt

Stumm stehen einige Schülerinnen und Schüler auf dem Trottoir. Dutzende von Kerzen stehen dort, Blumen, Teddybären und mittendrin das Foto eines Achtjährigen. Der Zweitklässler aus Ittigen ist am Mittwochmorgen an dieser Stelle gestorben. Eine Frau ist hergekommen, Tamilin wie der Schüler. Sie hat Tränen in den Augen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.