Zum Hauptinhalt springen

Neuer Jugendclub: Es drohen Verzögerungen

Die Eröffnung des Nachtclubs für Jugendliche in Bern dürfte erneut länger auf sich warten lassen. Die Betreiber des Clubs auf der Grossen Schanze, dem künftiges Standort des Jugendclubs, wollen nicht wie geplant in einem Jahr raus.

Die Betreiber des Passion Clubs, deren Vertrag im September 2020 ausläuft, wollen sich gegen den Auszug wehren.
Die Betreiber des Passion Clubs, deren Vertrag im September 2020 ausläuft, wollen sich gegen den Auszug wehren.
Beat Mathys

Nach jahrelangem Stillstand rund um einen neuen Nachtclub für Jugendliche in Bern gab der Gemeinderat im Mai den Plänen neuen Schub. Nächstes Jahr soll es nun endlich klappen.

Weil der ursprünglich geplante Standort an der Predigergasse wegen Einsprachen blockiert war, soll der Jugendtreffpunkt in den Räumlichkeiten des Nachtlokals Passion Club auf der Grossen Schanze zu liegen kommen. Im September 2020, wenn der Vertag mit den heutigen Mietern ausläuft, will die Stadt dort sofort ans Werk gehen. So ist es jedenfalls geplant.

Erst ein Jahr später?

Nun zeigt sich, dass sich die Eröffnung abermals verzögern könnte. Denn die Betreiber des Passion Club wehren sich offenbar gegen den Auszug. Das geht aus einem Kreditantrag des Gemeinderates ans Parlament hervor. In dem Papier wird darauf hingewiesen, dass der Vormieter bis zwei Monate vor dem Ende des Mietverhältnisses eine Erstreckung bei der Schlichtungsbehörde verlangen kann.

Und genau dies beabsichtigen die Clubbetreiber dem Schreiben nach. Dabei sieht es so aus, als wollten sie noch eine ganze Weile am angestammten Ort bleiben. Es müsse mit einer «mindestens ganzjährigen Erstreckung gerechnet werden», schreibt der Gemeinderat weiter.

Derzeit verhandelt die Stadt mit den aktuellen Mietern für eine fest vereinbarte Übernahme der Räumlichkeiten. Weder bei Immobilien Stadt Bern noch beim Passion Club will man Stellung zu den laufenden Gesprächen nehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch