Zum Hauptinhalt springen

Ob das Bauprojekt finanziell tragbar sein wird?

Der Kommentar von Redaktorin Laura Fehlmann zum Um- und Ausbau des Schulhauses Ziegelacker in Rüeggisberg.

Beim Ja zum Um- und Ausbau der Rüeggisberger Schulanlage Ziegelacker und zum Neubau der Turnhalle handelt es sich nicht etwa um einen Schnellschuss.

Gut sieben Jahre wurde überlegt, diskutiert, gestritten, zurückgewiesen und schliesslich Ja gesagt. Entschieden haben die 60 Prozent Ja-Stimmen für die Stichfrage.

Bleibt offen, ob das 9-Millionen-Bauprojekt auch wirklich so problemlos gestemmt werden kann, wie das der Gemeinderat hofft. Bis die Arbeiten realisiert werden können, dürften die Kosten eher steigen als sinken.

Dazu kommt jährlich rund eine Million wiederkehrender Kosten, welche die Gemeinderechnung stark belasten werden. Die Steueranlage von 1,85 Einheiten gehört bereits jetzt zu den höchsten im Kanton.

Und doch: Der Gemeinderat ist mutig. All die Jahre hat er für den Um- und Ausbau der Schule gekämpft und der Bevölkerung Projekte und Varianten vorgestellt, bis es jetzt nun doch klappte.

Bleibt zu hoffen, dass die Gegner der Vorlage nicht recht bekommen und sagen können: Wir haben ja gewusst, dass das nicht gut kommt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch