Zum Hauptinhalt springen

Papiermühle: Die alten Häuser verschwinden

Die Gemeinde will bei der Papiermühlekreuzung zwei Grundstücke verkaufen und damit eine verdichtete Überbauung ermöglichen.

Auch das Haus an der Grauholzstrasse 3 steht vor dem Abbruch.
Auch das Haus an der Grauholzstrasse 3 steht vor dem Abbruch.
Beat Mathys

«Die Papiermühle ist so etwas wie die Visitenkarte von Ittigen», sagt Gemeindepräsident Marco Rupp (Bürgervereinigung). Hier steigen täglich Tausende Mitarbeitende der Bundesverwaltung und der Swisscom aus der S-Bahn aus. Und Hunderte Bewohner des Kappelisackerquartiers steigen auf den Bus um.

Im Moment ist die Papiermühlekreuzung eine Baustelle: Bis im Sommer 2017 entsteht ein grosser Kreisel, der das Verkehrschaos vermindern soll. Später wird sich das Gebiet auch städtebaulich verändern: Beim heutigen Restaurant Thalheim ist ein 47-Meter-Hochhaus geplant. Ob dieses möglich wird, entscheidet die Gemeindeversammlung frühestens im Winter, wie Marco Rupp gestern an einer Pressekonferenz erklärte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.