ABO+

Parkbusse trotz Parkkarte

Wenn auf einer Parkkarte nicht alle relevanten Angaben erkennbar sind, gibt es eine Busse. Nun reagiert die Stadt: In Zukunft sollen die Kontrollorgane die Parkberechtigung elektronisch überprüfen können.

Ärgerlich: In Zukunft soll es für Automobilistinnen und Automobilisten mit Parkkarte keine Busse mehr geben.

Ärgerlich: In Zukunft soll es für Automobilistinnen und Automobilisten mit Parkkarte keine Busse mehr geben.

(Bild: Keystone)

Markus Ehinger@ehiBE

Autobesitzer, die in der Stadt Bern angemeldet sind, bezahlen für ihre Parkkarte 264 Franken, jene für Wochenaufenthalter kostet 600 Franken. Dafür dürfen sie ihr Fahrzeug ein Jahr lang in der auf der Karte vermerkten Zone abstellen. Autokennzeichen, Kartennummer und Ablaufdatum müssen gut sichtbar sein. Ist dies nicht der Fall, etwa wenn die Karte verrutscht, gibt es eine Busse. «3 Zentimeter der Parkkarte nicht lesbar», heisst es dann zum Beispiel auf dem Bussenzettel. Kosten: 40 Franken.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt