Zum Hauptinhalt springen

Pferde durchgebrannt – Frau verletzt

In Ostermundigen sind am Donnerstagmittag zwei Pferde durchgebrannt. Der Kutscher sowie seine Beifahrerin fielen in der Folge von der Kutsche. Dabei wurde die Frau verletzt.

Die Meldung über einen Unfall mit Pferden in Ostermundigen ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag gegen 11.40 Uhr ein, wie die Kantonspolizei mitteilt. Ein Kutscher und seine Beifahrerin waren mit einer Kutsche und zwei vorgespannten Pferden auf dem Zentweg in Richtung Bernstrasse unterwegs, als die beiden Pferde auf Höhe der Baustelle aufschreckten und durchbrannten. Dabei seien der Kutschenführer sowie seine Beifahrerin abgeworfen worden, heisst es weiter. Die Frau verletzte sich dabei und musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Die beiden durchgebrannten Pferde rannten anschliessend mitsamt der Kutsche auf der Bernstrasse weiter in Richtung Bahnhof. Dabei beschädigten sie ein Auto, welches ihnen auf der Gegenfahrbahn entgegen fuhr. Auf Höhe Bernstrasse 24 gelang es Passanten schliesslich, die Pferde anzuhalten.

Die beiden Pferde wurden leicht verletzt und nach dem Einfangen ärztlich versorgt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch