Zum Hauptinhalt springen

Polizei hebt mehrere Spielhöllen aus

Nächtliche Razzien in Zollikofen: Die Kantonspolizei hat in der Nacht zum Donnerstag im Berner Vorort vier mutmassliche Spielhöllen durchsucht.

Illegales Glücksspiel ist der Polizei ein Dorn im Auge (Themenbild).
Illegales Glücksspiel ist der Polizei ein Dorn im Auge (Themenbild).
Thomas Peter

Die Kantonspolizei ging dem Verdacht nach, dass in den Lokalen illegale Glücksspiele und gewerbsmässige Wetten veranstaltet wurden.

23 Personen wurden kontrolliert, 13 von ihnen einvernommen. Mehrere Personen wurden schliesslich wegen Widerhandlungen gegen das Lotteriegesetz angezeigt, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Weitere Ermittlungen seien im Gang.

Die Hausdurchsuchungen gingen am späten Mittwochabend ab 23.00 Uhr über die Bühne. Auch Vertreter der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland und der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) waren vor Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch