Polizei nimmt drei flüchtende Einbrecher fest

Biel

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung hat die Polizei in der Nacht auf Montag in Biel drei mutmassliche Einbrecher angehalten. Die Männer dürften für weitere Delikte in Péry und Biel verantwortlich sein.

Die Kantonspolizei Bern hat in der Nacht auf Montag in Biel drei mutmassliche Einbrecher festgenommen. Die drei Männer befanden sich im Innern eines Kleidergeschäfts und flüchteten, als die Polizei auftauchte.

Zum Kleidergeschäft fuhren die Polizeipatrouillen nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, wie die Kantonspolizei und die regionale Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Alle drei Männer trugen mutmassliches Diebesgut auf sich.

Die Männer wurden im Anschluss für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die drei Männer für weitere Einbruchdiebstähle und Einbruchversuche vom vergangenen Wochenende in Péry und Biel verantwortlich sind.

Die Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren zeigten sich im Rahmen der Einvernahmen teilweise geständig. Weitere Ermittlungen zu den Umständen sind im Gang. Die drei Beschuldigten werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz verantworten müssen.

ske/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt