Zum Hauptinhalt springen

Projekt fixfertig übernommen und in Rekordzeit gebaut

Weil sie das bewilligte Projekt des Gartencenters Vatter kaufen konnte, kann die Jumbo Markt AG schon nach nur gut einem Jahr ihre neue Filiale eröffnen.

Ganz aus Glas: Die Filiale in Allmendingen ist für die Jumbo Markt AG ein Sonderfall. Weil sie einst von der Interhydro als neues Gartencenter Vatter entworfen und dann an die heutige Eigentümerin verkauft worden ist.
Ganz aus Glas: Die Filiale in Allmendingen ist für die Jumbo Markt AG ein Sonderfall. Weil sie einst von der Interhydro als neues Gartencenter Vatter entworfen und dann an die heutige Eigentümerin verkauft worden ist.
Stefan Anderegg

Wie schafft man es, in nur gut einem Jahr in einer Region Fuss zu fassen und obendrein noch einen kompletten Fachmarkt aufzustellen? Ganz einfach: Man kauft ein fixfertiges – sprich baubewilligtes – Projekt und setzt dieses zügig um.

Die Jumbo Markt AG hat im Sommer 2011 die Gelegenheit beim Schopf gepackt und in Allmendingen genauso ein Projekt gekauft. Denn ursprünglich wollte dort, wo die Jumbo-Kette morgen Samstag ihren neuen, über 7000 Quadratmeter grossen Garten- und Heimwerkermarkt aufmacht, die Interhydro AG einen eigenen Neubau aufstellen. Interhydro führte auf dem Areal, das vom Autobahnanschluss Muri nur durch den Wald getrennt ist, jahrelang das in der Region Bern stark verwurzelte Gartencenter Vatter. Dessen Gebäude waren alt, ein Ersatz drängte sich seit langem auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.