Zum Hauptinhalt springen

Razzia wegen illegalen Glücksspiels und Sportwetten im Liebefeld

Im Liebefeld hat die Kantonspolizei ein Lokal wegen Verdachts auf illegales Glücksspiel und Sportwetten kontrolliert. Zwei Personen werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

Die Kantonspolizei hat im Liebefeld ein Lokal durchsucht. Der Verdacht: illegales Glücksspiel. (Symbolbild)
Die Kantonspolizei hat im Liebefeld ein Lokal durchsucht. Der Verdacht: illegales Glücksspiel. (Symbolbild)
Urs Jaudas

Am Montagabend hat die Kantonspolizei im Liebefeld in der Gemeinde Köniz ein Lokal kontrolliert. Der Verdacht: illegales Glücksspiel und Sportwetten. Im Zuge der Hausdurchsuchung wurden mehrere Wettcomputer, mehrere hundert Franken Bargeld und eine Waffe sichergestellt, teilte die Kantonspolizei am Freitag mit.

Überdies wurden acht Personen kontrolliert. Sie befanden sich entweder im Lokal oder waren im Begriff, dieses zu betreten. Die Kantonspolizei hat dabei eine 31-jährige Frau festgenommen, die mutmasslich ohne Bewilligung gearbeitet hat. Sie wird zudem wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz angezeigt.

Ebenfalls angezweigt wird der 61-jährige Betreiber des Lokals. Dies wegen Widerhandlungen gegen das Geldspielgesetz, das Gastgewerbegesetz, das Waffengesetz und das Ausländergesetz.

Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch