«Rede wi druckt»: Die Idee zum Aarephantom

In der neusten Episode des BZ-Podcasts verraten die Kulturredaktorinnen Marina Bolzli und Mirjam Comtesse, wie der Krimi zur Aareserie entstanden ist.

Jemand fängt an, eine Geschichte zu erzählen. Nur ein paar Sätze. Danach führt jemand anderes die Geschichte fort. Wieder nur ein paar Sätze. Dann kommt der nächste an die Reihe. Und so weiter.

Was in Jugendjahren gerne am Lagerfeuer gespielt wurde, hat die Kulturredaktion der Berner Zeitung für die Sommerserie zur Aare in einen Fortsetzungskrimi umgesetzt. Fünf Redaktorinnen und Redaktoren erzählen eine Geschichte – immer ein separates Kapitel.

Wer hatte die Idee zum mysteriösen Aarephantom, das regelmässig Flaschenpost mit Geld in die Aare wirft? Welche anderen Szenarien standen zur Auswahl? Und wie lief die Zusammenarbeit der verschiedenen Autoren mit ihren unterschiedlichen Stilen ab? Marina Bolzli und Mirjam Comtesse verraten es im neusten Podcast.

mb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt