Zum Hauptinhalt springen

35 Velofahrer ohne Licht gebüsst

Bei einer Verkehrskontrolle in Biel sind am Dienstagmorgen 35 Velofahrer gebüsst worden, weil sie ohne Licht unterwegs waren.

Die Kantonspolizei Bern hat am Dienstag zwischen 05.30 und 7 Uhr an verschiedenen Orten in der Stadt Biel gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt. Ziel der Kontrollen war es, die Sichtbarkeit von Velofahrern zu überprüfen, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Dabei wurden 35 Personen gebüsst, weil sie ohne Licht unterwegs waren.

Die Kantonspolizei Bern erinnert daran, dass eine gute Sichtbarkeit im Strassenverkehr Leben retten kann. Fussgänger oder Zweiradfahrer können laut Mitteilung speziell bei schlechten Strassen-, Witterungs- oder Lichtverhältnissen von anderen Verkehrsteilnehmern erst spät wahrgenommen werden, was für sie eine erhebliche Gefahr darstellt.

Tipps zum Thema Sichtbarkeit finden sich auf der Seite Licht. Sicht. Sicherheit.

pd/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch