Zum Hauptinhalt springen

Rentner stirbt nach Überfall in Wohnung

Ein älteres Ehepaar wurde in seiner Wohnung angegriffen. Einen Tag später ist der 73-jährige Mann im Spital gestorben. Die Hintergründe sind unklar.

Die Tat ereignete sich am Montagabend gegen 23.30 Uhr. In einem Mehrfamilienhaus an der Ostermundiger Tiefenmöslistrasse öffnete ein älteres Ehepaar die Wohnungstüre. Danach haben zwei unbekannte, teils maskierte Täter das Paar tätlich angegriffen. Die 67-jährige Frau und der 73-jährige Mann wurden dabei verletzt. Nach Eintreffen der Ambulanz wurden sie sofort ins Spital gebracht. In der Nacht auf Mittwoch ist der Mann im Spital verstorben, wie die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft gestern Donnerstag mitteilten.

Ob der Senior an den Folgen der Auseinandersetzung gestorben ist, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Gemäss ersten Erkenntnissen sind in der Wohnung des Ehepaars keine Wertgegenstände gestohlen worden. Die Frau befindet sich noch immer in Spitalpflege. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Die beiden Männer seien dunkel gekleidet gewesen, einer habe aber eine weisse Hose getragen. Die genauen Umstände der Auseinandersetzung sind nicht bekannt – sie werden im Moment untersucht. Die Polizei bittet deshalb Personen, die am Montagabend etwas mitbekommen haben, sich unter 031 634'41'11 zu melden.

(BZ)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch