Zum Hauptinhalt springen

Riesige Windräder ängstigen Anwohner

Das Projekt für einen Windpark mit drei bis zu 240 Meter hohen Windrädern ist erst in der Anfangsphase. Doch in der Bevölkerung von Murzelen regt sich schon Widerstand. Ein Verein will das Vorhaben verhindern.

Emanuel Schmassmann und Christoph Marti (r.) finden das Projekt keine gute Idee. Die Windturbinen würden bis zu fünfmal so hoch wie die Hochspannungsmasten. Foto: Christian Pfander
Emanuel Schmassmann und Christoph Marti (r.) finden das Projekt keine gute Idee. Die Windturbinen würden bis zu fünfmal so hoch wie die Hochspannungsmasten. Foto: Christian Pfander

Eine mässige Bise weht über die Felder südlich von Murzelen. Die drei Fahnen an den Masten beim Schützenhaus flattern im Wind. Ein Milan gleitet durch die Luft, ein Turmfalke sucht im Rüttelflug nach Beute. Bald könnten diese beiden Vogelarten Konkurrenz im Luftraum erhalten. Im Aspifeld soll ein Windpark mit drei Windturbinen entstehen. ­Initiantin ist die Windenergie Schweiz AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.