Schulzahnmedizin-Prüfung geht in eine weitere Runde

In Bern liegt der Bericht zum Schulzahnmedizinischen Dienst vor, den Berns Gemeinderätin Franziska Teuscher vor einem Jahr in Auftrag gab. Dies nach neuen Problemen mit dem mit Schwierigkeiten kämpfenden Dienst.

Franziska Teuscher, Gemeinderätin von Bern, hatte den Bericht in Auftrag gegeben.

Franziska Teuscher, Gemeinderätin von Bern, hatte den Bericht in Auftrag gegeben.

Die Berner Stadtregierung teilte am Freitag mit, sie habe eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Diese Studie soll drei Kooperationsmodelle mit den zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern (ZMK) konkretisieren, welche die Autoren des nun vorliegenden Berichts skizziert haben.

Diese Autoren hatten nämlich den Auftrag, alternative Modelle zum SZMD als Abteilung der Stadtverwaltung zu entwickeln. Eines dieser Modelle ist ein selbständiger staatlicher Betrieb. In diesem Modell erhält eine vertiefte Kooperation des SZMD mit den ZMK einen besonderen Stellenwert.

Der Berner Gemeinderat bezeichnet dieses Modell in der Mitteilung als «vielversprechende Lösung». Er wolle eine engere Zusammenarbeit mit der Uni, schreibt er im Titel der Mitteilung. Das Modell könne aber wegen mangelnder gemeinsamer Räume erst ab zirka 2026 umgesetzt werden. Die Resultate der Machbarkeitsstudie sollen Ende 2018 vorliegen.

14 Massnahmen empfohlen

Prioritär empfehlen die Autoren des Berichts, unabhängig vom gewählten Modell Massnahmen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des SZMD vorzunehmen. Das sei auch möglich.

14 Massnahmen werden im Bericht aufgelistet. Laut der gemeinderätlichen Mitteilung hat die Direktion von Franziska Teuscher bereits einen Teil der Massnahmen umgesetzt oder deren Umsetzung in die Wege geleitet.

Zweimal Nachkredite

Den Bericht in Auftrag gegeben hatte Teuscher, nachdem bekannt geworden war, dass der Gemeinderat für die Finanzierung des SZMD dem Stadtrat einen Nachkredit von mehr als einer halben Million Franken vorlegen musste. Dies für das Jahr 2016. Auch im Jahr 2015 hatte der SZMD das Budget nicht einhalten können

jaw/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt