Zum Hauptinhalt springen

Shnit erhält 100'000 Franken

Das Kurzfilmfestival Shnit erhält den mit 100'000 Franken dotierten Kulturpreis der Burgergemeinde Bern. Für den Direktor Olivier van der Hoeven ein Ansporn zur erneuten Ausweitung.

Ausgezeichnet: Das Kurzfilmfestival Shnit wird auch 2014 in traditionellem Pink in der Heiliggeistkirche Bern eröffnet.
Ausgezeichnet: Das Kurzfilmfestival Shnit wird auch 2014 in traditionellem Pink in der Heiliggeistkirche Bern eröffnet.
zvg

«Ich war überwältigt», sagt Olivier van der Hoeven, Direktor des Berner Kurzfilmfestivals Shnit. Der Kulturpreis der Burgergemeinde Bern sei für ihn wie aus dem Nichts gekommen. Nur: Warum ist die zum 26. Mal verliehene Ehrung dieses Jahr so spät bekannt geworden? «Weil wir das Interesse stärker auf die eigentliche Verleihung lenken wollten», sagt Georg Pulver, Präsident der Kulturkommission der Burgergemeinde. Man habe bis jetzt jedenfalls keine Mühe gehabt, einen würdigen Preisträger zu finden, obwohl die Anzahl grösserer kultureller Institutionen, die für den Preis infrage kämen, in Bern sicherlich beschränkt sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema