ABO+

Sie hat die Welle vor ihrer Haustüre

Thun

Einst nahmen sie Freunde mit, jetzt ist Nicole Wolf diejenige, die neue Leute zum Flusssurfen auf die Aare bringt. So zieht die stehende Welle in Thun immer mehr Leute an, auch aus Bern oder Langnau.

Nicole Wolf surft lieber ohne Seil. Ist die Welle zu flach, muss sie sich dennoch dieser Hilfe bedienen. Fotos: Raphael Moser

Nicole Wolf surft lieber ohne Seil. Ist die Welle zu flach, muss sie sich dennoch dieser Hilfe bedienen. Fotos: Raphael Moser

Lea Stuber

Noch treibt das Seil in der Aare, von der starken Strömung zur Seite an die Ufermauer gedrängt. «Die ganze Woche waren die Bedingungen perfekt», sagt Nicole Wolf durch den Lärm des Wassers, das unter ihr die Scherzligschleuse hinabdonnert, hier, wo der Thunersee zur Aare wird.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt